zur Startseite

Projekt - Sandbienen

Sandbienen im Anflug

Die ersten warmen Tage des Jahres 2014. Die Sandspielplatzsaison ist gerade erst eröffnet, da beobachten einige Kinder, dass aus dem Sand kleine Bienen kommen. Je wärmer die Sonne scheint,  umso mehr schwirrt es über dem Sandspielplatz. Wieso sind Bienen im Sand?

Zwei Kinder sind mutig und holen sich zur genaueren Betrachtung Bienen in eine große Lupendose. Sie sehen anders aus als die bekannte Honigbiene. Eine Imkerin erklärt uns, dass es sich um Sandbienen handelt. Sie stehen unter Naturschutz und haben wohl in unserem Sand überwintert. Das Forscherfieber ist ausgebrochen und es findet sich eine Gruppe „Bienenforscher“ die sich nun regelmäßig treffen und ganz erstaunliche Erkenntnisse gewinnen:

Es gibt verschiedene Bienenarten. Erdbienen bauen Bruthöhlen im Sand. Die Bienenkönigin der Honigbienen wird vom Imker mit einem Punkt versehen, dieser Punkt hat jedes Jahr eine andere Farbe. Es gibt Blumen die Bienen besonders mögen. Ohne Bienen gibt es kein Obst im Garten. Es gibt im Bienenstock nur eine Königin, einige Drohnen, und ganz viele Arbeitsbienen.

Hatten die Kinder Antwort gefunden, ergab sich schon wieder eine neue Frage. Wir fanden erstaunlich viele Insekten auf unserem Kindergartengelände und auch auf dem Weg zum Kindergarten fand sich manch interessantes Forschungsobjekt. Um uns herum leben neben Bienen auch verschiedene Hummeln und Wespen. Die Aufmerksamkeit der Kinder ließ über den gesamten Zeitraum nicht nach. Immer wieder saßen sie am Mikroskop und entdeckten dabei sogar eine Milbe, die auf einer Biene saß.

Eine große Sammlung von Insekten (die wir tot gefunden haben) ist zusammengetragen.
Die Kinder waren beim Imker und haben sich vor Ort umgeschaut. Bücher, Bilder, echte Waben, ein riesiges Wespennest, Honig und sogar eine Bienenbeute (das wird der Bienenstock bezeichnet) gehören zum Material das die Kinder zusammengetragen haben. Alle Bienenforscher haben ein Bienenbuch für sich gestaltet.

Mit all den interessanten Stücken ist eine sehr anschauliche Ausstellung entstanden.
In der Kinderküche haben alle Kinder Honig gekostet, es gab Bienenstich und Honig- Reis- Auflauf zum Mittagessen.

Wichtigste Erkenntnis für die Kinder ist: GOTT gab uns die Bienen damit wir im Sommer frische Früchte ernten können und süßen Honig haben. Wir müssen die Bienen schützen,
sie sind ein wichtiger Teil des Lebenskreislaufs.